Banking & Finance

Jobs, Traineeprogramme, Praktika und Insider-Infos für Ihre Karriere

776 Jobs für Studenten und Absolventen jetzt durchsuchen:
Mein Standort
Umkreis:
100 km

Versicherungen online: Geschäftsmodelle im Internet

Dass sich die Versicherungsbranche durch das Internet verändert hat, ist offensichtlich. Die Frage aber bleibt, wie Assekuranz-Unternehmen ihre Online-Geschäfte in Zukunft betreiben werden.

Immer mehr Bürger schließen eine Versicherung im Internet ab. Versicherungen online (Bild: P. Ramakers - intuitivmedia.de)
Versicherungen online (Bild: P. Ramakers - intuitivmedia.de)

Bei Versicherungen ist der Abschluss über den Vertreter noch der am häugigsten gewählte Vertriebsweg. Viele Versicherte in Deutschland haben einen festen Vertreter für alle ihre Versicherungsangelegenheiten. Doch immer mehr Bundesbürger trauen sich zu, Versicherungen ohne die Hilfe eines (persönlichen) Vertreters abzuschließen.

Preisvergleich der Versicherungen im Internet

Darüber hinaus leistet das Internet auch bei der Anbahnung der "offline" getätigten Versicherungsabschlüsse seinen Beitrag. Viele Konsumenten haben schon einmal ein konkretes Versicherungsangebot über das Internet angefordert oder allgemeines Informationsmaterial. Versicherungsexperten sehen deshalb in der Verbindung zwischen Online-Vermittlung und Offline-Beratung die zeitgemäße Form der Vertriebswege.

Maßgeschneiderte Versicherungslösungen off- und online

Besonders bei standardisierten Produkten wie Kfz- und Hausratversicherungen oder der Privathaftpflicht sind virtuelle Organisationsformen den traditionellen Modellen hinsichtlich Kosten und Flexibilität überlegen. Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherungen gelten bislang nur als bedingt internetfähig, da der Beratungsbedarf hier besonders hoch ist.

Das Beratungsunternehmen Agens Consulting schlägt daher "maßgeschneiderte Lösungen von der Stange" vor: So wie der Kunde die Möglichkeit haben soll, sich sein Versicherungspaket online aus verschiedenen Modulen per Mausklicks zusammenzustellen, sollen die Versicherer durch den Einsatz möglichst flexibler Systemkomponenten für jedes einzelne Produkt entscheiden können, wie konsequent der Vertrieb online erfolgt.

Sparen mit Web-Technik

Immer wichtiger werden Workflow-Management-Systeme zur Optimierung interner Abläufe sowie Systeme, die die Online-Verwaltung in persönlichen Userbereichen ermöglichen. Versicherungsunternehmen und Marktexperten sehen in einigen Feldern weiterhin großes Sparpotenzial. Dazu gehören:

  • Kundenberatung und Verkauf,
  • Vertragsabwicklung,
  • Vertragspflege,
  • Schadensmanagement.

Karriere-Ratgeber Staufenbiel Banking

Staufenbiel Banking

Infos rund um Bewerbung, Karriere, Jobs und Arbeitgeber für die Branche Banking & Finance: Lesen Sie Staufenbiel Banking als PDF oder Flashbook.
Staufenbiel Banking

Zahlreiche Betätigungsfelder für Akademiker

In der Versicherungsbranche sind ähnlich viele IT-Experten beschäftigt wie in der deutlich größeren Kreditwirtschaft. Auch ihre Aufgabenstellungen sind ähnlich wie bei den Banken. Es geht um Möglichkeiten, die verschiedenen Aktivitäten vom Vertrieb bis zur Schadensabwicklung auf IT umzustellen und auszubauen. Hier werden Internet und Intranet weiter an Bedeutung gewinnen.

Gerade für die Integration von neuen Produkten und Geschäftsmodellen ins Internet werden Absolventen und Young Professionals gesucht, die über wirtschaftswissenschaftliches Know-how und über IT-Wissen verfügen. welche Fachrichtungen die Arbeitgeber der Branche bevorzugen und ob sie spezielle Angebote auch für IT-Nachwuchskräfte anbiten, steht im Arbeitgeber-Check beim jeweiligen Wunschunternehmen. Dort werden zum Beispiel die Versicherungsunternehmen Allianz, Ergo, Hannover Rück, R+V Versicherung und Munich Re vorgestellt.

Datenschutzbestimmungen behindern Outsourcing

Auch in der Versicherungsbranche geht der Trend zum Outsourcing. So lagern einige große deutsche Unternehmen, die auch weltweit tätig sind, ihre IT-Aufgaben aus. Manche haben eigene IT-Beratungs- und Systemhäuser gegründet, in denen branchenbezogene Kenntnisse und IT-Wissen gebündelt wurden. Als Dienstleister entwickeln und realisieren sie für die Konzerne individuell angepasste IT-Lösungen.

Aus zwei Gründen spielt das Outsourcing jedoch eine geringere Rolle als bei den Banken: Zu einen nutzen Versicherungsunternehmen häufiger als Banken selbst entwickelte Programme - was das Outsourcing grundsätzlich komplexer macht -, zum anderen ist gesetzlich festgeschrieben, dass die "Weitergabe persönlicher Daten an Dritte" auch Versicherungsunternehmen weitgehend untersagt ist.

Übers Internet versichert

Es gibt verschiedene Modelle für Versicherer im Internet. Dabei ist noch nicht ausgemacht, welche sich letztlich durchsetzen und welchen Anteil das jeweilige Modell am Gesamtmarkt haben wird. Die Modelle sind:

  • Info-Broker: Reine Info-Broker verkaufen über Versicherungsvergleiche (Preise können direkt verglichen werden).
  • Nachfrage-Gemeinschaften: Verbraucher schließen sich zu Nachfrage-Gemeinschaften zusammen und bündeln so ihre Interessen.
  • Portale: Auf virtuellen Marktplätzen kann der Kunde aus vielen verschiedenen Angeboten wählen.
  • E-Markets sind Marktplätze, die von Kunden ausgehen. Sie veröffentlichen hier ihren Versicherungsbedarf und warten auf Angebote.
  • Virtuelle Versicherer: Rein virtuelle Versicherer agieren direkt und ausschließlich im Internet.

Datum: 02/12
Autor: Thomas Friedenberger