0

Coronavirus in Deutschland – die wichtigsten Informationen für dich als Arbeitnehmer

Das Coronavirus, auch als SARS-CoV-2 bezeichnet, bestimmt mittlerweile erheblich unseren Alltag. Viele Geschäfte schließen, einzig Supermärkte, Apotheken, Tankstellen, Drogerien und Banken sind weiterhin geöffnet. Im Folgenden erhältst du als Arbeitnehmer alle wichtigen Informationen rund um die Themen Homeoffice, Quarantäne und Kurzarbeitergeld. Außerdem erklären wir dir, ob du im Falle einer Unternehmensschließung Urlaub nehmen musst und wie du dich am besten als Arbeitnehmer verhältst, wenn dein Kind erkrankt ist.

Aktuelle Jobs auf staufenbiel.de

Junior Consultant (all genders) Energieversorger / Utilities
Werkstudent * IT Service-Desk

Coronavirus: Die wichtigsten Fakten zu Homeoffice, Quarantäne und Kurzarbeitergeld 

  • Arbeitnehmer, die sich in häuslicher Quarantäne befinden, aber arbeitsfähig sind und über die nötigen Arbeitsmittel zu Hause verfügen, können zur Arbeit im Homeoffice verpflichtet werden.
  • Arbeitgeber dürfen jedoch kein Homeoffice anordnen, wenn ein Mitarbeiter tatsächlich am Coronavirus erkrankt ist.
  • Arbeitnehmer dürfen sich bei Verdacht auf das Coronavirus nicht selbst unter Quarantäne stellen. Quarantäne wird durch das örtlich zuständige Gesundheitsamt angeordnet.
  • Die Anordnungen des Gesundheitsamtes sind zu befolgen. Wird dagegen verstoßen, droht eine Freiheits- oder eine Geldstrafe.
  • Ist nicht der Arbeitnehmer selbst erkrankt, sondern sein Kind, und benötigt es elterliche Betreuung, braucht der Arbeitnehmer ein ärztliches Attest, die sogenannte „Kindkrankschreibung“.
  • Im Falle von Kindergarten- oder Schulschließungen genügt die Kindkrankschreibung nicht. Der Arbeitnehmer muss dann entweder übrige Urlaubstage in Anspruch nehmen oder auf die Familie hoffen, die sich um die Kinderbetreuung kümmert.
  • Arbeitnehmer haben Anspruch auf Kurzarbeitergeld, wenn sie von Arbeitsausfällen aufgrund des Coronavirus betroffen sind. 

 

Kann mich mein Arbeitgeber dazu zwingen, von zu Hause aus zu arbeiten? 

Grundsätzlich ist es deinem Arbeitgeber nicht ohne Weiteres möglich, Homeoffice anzuordnen. Ist die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten, in deinem Arbeitsvertrag enthalten, kann im Fall einer Anordnung eine Pflicht für dich als Arbeitnehmer bestehen, der du nachkommen musst.

Befindest du dich jedoch in angeordneter häuslicher Quarantäne, gelten besondere Regeln bezüglich Homeoffice. Bist du arbeitsfähig, also nicht am Coronavirus erkrankt, und verfügst du über alle Arbeitsmittel, ist dein Arbeitgeber dazu berechtigt, Homeoffice anzuordnen. Dies basiert auf einer Treuepflicht zum Arbeitgeber.

Bist du jedoch tatsächlich erkrankt, darf dein Arbeitgeber kein Homeoffice anordnen.

 

Muss mein Arbeitgeber Arbeitsmittel für das Homeoffice bereitstellen? 

In der Regel muss der Arbeitgeber seinen angestellten Mitarbeitern Arbeitsmittel in Form von Computer oder Laptop, Monitor, Tastatur und Maus zur Verfügung stellen. Je nach Tätigkeit können noch weitere Arbeitsmaterialien hinzukommen. Beachte, dass auch im Homeoffice die Arbeitssicherheitsvorschriften gelten.

 

Darf ich als Arbeitnehmer gezwungen werden, Urlaub zu nehmen? 

Dein Arbeitgeber darf dich nicht dazu verpflichten, Zwangsurlaub zu nehmen, wenn das Unternehmen aufgrund des Coronavirus schließt. Du musst dir ebenso wenig unbezahlten Urlaub nehmen. Es ist nicht dein Verschulden, sondern es fällt in das Wirtschaftsrisiko des Arbeitgebers, dass du nicht wie gewohnt deiner Arbeit nachgehen kannst.

 

Darf ich mich als Arbeitnehmer selbst unter Quarantäne stellen? 

Nein, du selbst darfst dich nicht unter Quarantäne stellen. Die Verhängung einer Quarantäne erfolgt stets durch das örtlich zuständige Gesundheitsamt. Bist du vom Coronavirus betroffen, musst du die Anweisungen des Amts befolgen. Das heißt auch, du darfst ohne Erlaubnis die Quarantäne nicht verlassen.

Hattest du Kontakt mit einem Infizierten oder bist du selbst aus einem Risikogebiet eingereist, solltest du dich umgehend mit dem örtlich zuständigen Gesundheitsamt in Verbindung setzen. Es kann eine Untersuchung sowie einen Corona-Test anordnen.

 

Drohen Strafen, wenn ich die Quarantäne verlasse? 

Verstößt du gegen die Quarantäneregeln, das heißt, verlässt du die Quarantäne eigenmächtig und steckst dadurch eine andere Person mit Corona an, drohen Strafen. Ein Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz (IfSG) wird entweder mit einer Geldstrafe oder mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren geahndet.

 

Ich stehe unter Quarantäne: Muss ich trotzdem weiterarbeiten? 

Bist du tatsächlich erkrankt, erhältst du von deinem Arzt ein Attest und bist während deiner Quarantäne nicht zur Arbeit verpflichtet. Du erhältst dein Gehalt bis zu sechs Wochen lang von deinem Arbeitgeber. Ab der siebten Woche wird dir durch die Krankenkasse Krankengeld gezahlt.

Hast du hingegen keine Krankheitssymptome, stehst dennoch vorsorglich unter häuslicher Quarantäne und bist arbeitsfähig, kann dein Arbeitgeber Homeoffice anordnen – wenn dir die nötigen Arbeitsmittel zu Hause zur Verfügung stehen. 

Auch wenn du unter Quarantäne stehst und keine Krankheitssymptome aufweist, bist du arbeitsfähig. Wenn du jedoch deiner Arbeit nicht wie gewohnt nachgehen kannst – weil du beispielsweise an deinem eigentlichen Arbeitsort an Maschinen arbeitest –, erhältst du weiterhin dein Nettogehalt für einen Zeitraum von sechs Wochen. Es handelt sich in solchen Fällen um eine Entschädigungsleistung für deinen Verdienstausfall.

 

Mein Kind ist krank - was muss ich als Mutter oder Vater beachten? 

Ist dein Kind krank und benötigt elterliche Betreuung, brauchst du als Arbeitnehmer ein ärztliches Attest, die sogenannte „Kindkrankschreibung“. Du als Angestellter erhältst vonseiten der Krankenkasse Krankengeld.

Grundsätzlich haben berufstätige Eltern, deren Kinder unter 12 Jahre alt sind, Anspruch auf Freistellung von ihrer Arbeit. Dies gilt ebenso für alleinerziehende Eltern. Pro Jahr und Kind können Eltern für zehn Arbeitstage freigestellt werden. Sind es drei oder mehr Kinder, sind es maximal 25 Tage. Alleinerziehende Eltern haben den doppelten Anspruch, das heißt, 20 Tage pro Kind und Jahr, bei mehreren Kindern 50 Tage.

Ist dein Kind jedoch nicht krank, muss aber dennoch zu Hause bleiben, da der Kindergarten oder die Schule aufgrund des Coronavirus geschlossen ist, gelten andere Regeln. In diesem Fall ist eine Kindkrankschreibung nicht möglich. Dann musst du entweder übrige Urlaubstage in Anspruch nehmen, deinen Arbeitgeber um unbezahlte Freistellung von der Arbeit bitten oder auf deine Familie vertrauen, die sich um den Nachwuchs kümmert.

 

Habe ich Anspruch auf Kurzarbeitergeld? 

Du hast als Arbeitnehmer Anspruch auf Kurzarbeitergeld, wenn du von Arbeitsausfällen aufgrund des Coronavirus betroffen bist. Hast du Kinder, beträgt das Kurzarbeitergeld 67 % des ausgefallenen Nettoentgelts. Wenn du keine Kinder hast, erhältst du 60 % des ausgefallenen Nettolohns. Das Kurzarbeitergeld wird rückwirkend ab dem 1. März 2020 gezahlt.

 

Dies ist ein redaktioneller Beitrag von anwalt.de.

Hier gibt es weitere Informationen zum Thema Arbeitsrecht. 

Finde jetzt Fachanwälte im Arbeitsrecht deutschlandweit.


cate_89/shutterstock.com

Logg dich ein und bring deine Karriere voran.

Um dir dieses Unternehmen merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir dieses Unternehmen merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir dieses Karriere-Special merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir diesen Arbeitgeber-Check merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir dieses Event merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir diesen Artikel merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Logg dich ein oder registriere dich, um diesen Job empfehlen zu können!

Um dir diesen Job merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Logg dich ein oder registriere dich, um dieses Event empfehlen zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um deine Wertung zu diesem Event abgeben zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um deine Wertung zu diesem Beitrag abgeben zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um hier mitdiskutieren zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um diesen Unternehmensüberblick empfehlen zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um dieses Karriere-Special empfehlen zu können!


Frau
Mann
Divers
Wähle ein sicheres Passwort