0

Coronavirus Newsticker - Neuigkeiten und Entwicklungen

Die Welt steht momentan Kopf. Schuld daran ist der neuartige Coronavirus, der sich immer schneller verbreitet. Wichtig in diesen Zeiten ist es, nicht in Panik zu verfallen und die eigene Gesundheit, sowie die der Mitmenschen zu schützen. Deshalb wollen wir dich hier über aktuelle Geschehnisse und den Stand der Lage informieren.

Stand: 31.03.2020 - 15:30 Uhr 

Bitte informiere dich zusätzlich auf der Website des Robert-Koch-Institut

 

  • 31.03. - 15:30 Uhr / Spahn: 45 Prozent der Intensivbetten frei für Coronapatienten
    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn gab an, dass 45 Prozent Intensivbetten derzeit frei seien für die Behandlung von Patienten, die am Coronavirus erkrankt sind. Das kommt unter anderem deswegen zustande, weil nicht dringend notwenige Operationen verschoben wurden. 

     
  • 31.03. - 13:30 Uhr / junges Mädchen in Belgien stirbt an Covid-19
    Die meisten Menschen, die bisher am Coronavirus starben, waren mindestens 65 Jahre alt. Jetzt ist jedoch in Belgien eine Zwölfjährige an Covid-19 verstorben. Insgesamt hat Belgien mittlerweile 705 Todesfälle zu verzeichnen.

     
  • 31.03. - 8:30 Uhr / die aktuellen Zahlen aus Deutschland
    In Deutschland sind mittlerweile 66.885 Menschen am Coronavirus erkrankt. 645 Menschen sind aufgrund des Virus gestorben. Damit steht Deutschland im weltweiten Vergleich auf Platz 5 der meisten Infektionen und auf Platz 9 der meisten Todesfälle. 

     
  • 30.03. - 22:30 Uhr / Kontaktbeschränkungen weiterhin zwingend erforderlich 
    Bundesinnenminister Horst Seehofer sagte, dass die Bürgerinnen und Bürger die Ausgangsbeschränkungen weiterhin zwingend einhalten müssten, um Leben zu retten. Solange man noch nicht abschätzen kann, wie die Maßnahmen wirken, ist eine Lockerung nicht in Aussicht. 

     
  • 30.03. - 14:30 Uhr / keine zeitnahe Lockerung der Maßnahmen in Deutschland
    Bisher will die Bundesregierung keinen Zeitplan zur Lockerung der Maßnahmen vorlegen. Dafür muss es zuerst eine deutliche Verlangsamung der Ausbreitung geben. Man wolle zurzeit keine Hoffnungen wecken, die man dann nicht erfüllen könne, so der Regierungssprecher Steffen Seibert. 

     
  • 30.03. - 13:30 Uhr / die aktuellen Zahlen aus Deutschland 
    Mittlerweile sind laut der Johns Hopkins Universität 62.435 Menschen an Covid-19 erkrankt. 541 Menschen sind am Virus gestorben.

     
  • 30.03. - 9:00 Uhr / Easyjet stellt den Flugbetrieb ein 
    Aufgrund der aktuellen Coronakrise, hat die Billigfluggesellschaft Easyjet seinen Flugbetrieb vorerst eingestellt und will Kosten reduzieren, um die Verluste möglichst gering zu halten.

     
  • 30.03. - 8:00 Uhr / Italien: Anstieg der Neuinfektionen verlangsamt sich
    Am Sonntag hat es laut dem italienischen Zivilschutz 5217 Neuinfektionen gegeben - die geringste Anzahl seit vergangenem Mittwoch. Die Ausgangssperre, die in Italien noch bis zum 03. April geht, wird aber wahrscheinlich trotzdem verlängert werden. 

     
  • 29.03. - 22:00 Uhr / neue Zählweise: Zahlen in Frankreich werden wohl stark ansteigen
    Bisher verzeichnet Frankreich nach Angaben der Behörden 2606 Tote durch Covid-19. In diese Statistik fließen zur Zeit jedoch nur die Todesfälle aus Krankenhäusern ein. Ab nächster Woche sollen dann auch die Toten aus Pflege- und Altenheimen dazugezählt werden, was vermutlich zu einem starken Anstieg der Zahlen führen wird. 

     
  • 29.03. - 12:45 Uhr / die aktuellen Zahlen aus Deutschland 
    Die Johns Hopkins Universität meldet an diesem Sonntag 58.247 Infizierte, sowie 455 Tote. Weltweit steigt die Zahl der Todesfälle auf knapp 31.000. 

     
  • 29.03. - 10:00 Uhr / keine Quarantäne für New York 
    US-Präsident Donald Trump teilte mit, dass er auf eine Quarantäne für New York verzichten wird. Der Staat ist besonders betroffen vom Coronavirus. Mittlerweile gibt es in New York 53.520 Infizierte, fast 31.000 davon allein in New York City. 

     
  • 28.03. - 18:00 Uhr / Weltweit über 622.000 Infizierte 
    Die Zahl der Infizierten weltweit steigt am heutigen Samstag auf 622.450. Über 105.000 davon in den USA. In Deutschland sind aktuell 53.340 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 

     
  • 28.03. - 10:00 Uhr / frühere Lockerung der Maßnahmen ausgeschlossen 
    Kanzleramtschef Helge Braun schloss aus, dass die Maßnahmen zur Eindämmung der Vebreitung des Coronavirus vor dem 20. April gelockert werden. Er sagte außerdem, dass vor allem ältere Menschen mit längeren Maßnahmen rechnen müssten.

     
  • 27.03. - 21:30 Uhr / Zahl der Infizierten in Deutschland steigt auf 50.000 
    Mittlerweile sind in Deutschland über 50.000 Menschen am Coronavirus erkrankt. Damit ist die Anzahl der Infizierten erneut stark angestiegen. Auch die Zahl der Toten ist auf 338 gestiegen. Zum Vergleich: Gestern Abend sprach man noch von etwas mehr als 43.000 Infizierten und ca. 260 Toten. 

     
  • 27.03. - 12:30 Uhr / Boris Johnson infiziert 
    Der britische Premierminister Boris Johnson ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die BBC berichete von der Erkrankung und dass Johnson bisher nur leichte Symptome habe. 

     
  • 27.03. - 10:00 Uhr / Verbrechen in der Corona-Krise nehmen zu 
    Europol berichtet, dass die Verbrechen im Zusammenhang mit der aktuellen Krisenlage zunehmen. Vorallem der Verkauf von gefälschten oder hochpreisigen Medikamenten nimmt weiter zu. Auch die Cyberkriminalität ist in Zeiten von Homeoffice ein Problem für Arbeitnehmer und Unternehmen. 

     
  • 27.03. - 9:00 Uhr / die aktuellen Zahlen aus Deutschland 
    Die Johns Hopkins Universität meldet an diesem Morgen insgesamt 43.938 Infizierte, sowie 267 Tote in Deutschland. Beide Zahlen sind in den letzten 24 Stunden stark angestiegen. Seit gestern gibt es mehr als 6.500 Neuinfektionen und 61 Todesfälle. 

     
  • 27.03. - 8:00 Uhr  / USA überholt China bei den Fallzahlen 
    In den USA verbreitet sich das Coronavirus rasant. Mittlerweile gibt es in den Staaten knapp 86.000 Infizierte und damit sogar mehr als in China, wo das Virus erstmal ausgebrochen war. 

     
  • 26.03. - 22:00 Uhr / Zahl der Toten in Deutschland steigt 
    Heute Morgen sprach die Johns Hopkins Universität noch von 206 Toten in Deutschland. Diese Zahl ist mittlerweile auf 262 gestiegen. Auch die Zahl der Infizierten ist innerhalb weniger Stunden von 37.323 auf 43.464 gestiegen. 

     
  • 26.03. - 9:30 Uhr / New York vom Coronavirus besonders betroffen 
    Der US-Bundesstaat New York hat mittlerweile über 33.000 Infizierte zu verzeichnen, alleine 20.000 davon in New York City. Auch die Todesfälle sind in der bevölkerungsreichsten Stadt der USA hoch: bereits 280 Menschen sind am Virus gestorben. 

     
  • 26.03. - 8:30 Uhr / die aktuellen Zahlen aus Deutschland 
    Insgesamt 37.323 Menschen sind in Deutschland mittlerweile am Coronavirus erkrankt. Besonders betroffen sind NRW, Bayern und Baden-Württemberg. Die Zahl der Todesfälle steigt auf 206. 

     
  • 25.03. - 18:00 Uhr / auch der zweite Covid-19 Test von Angela Merkel negativ
    Aufatmen bei Kanzlerin Merkel. Auch der zweite Test auf das Coronavirus ist negativ ausgefallen. Zu Beginn der nächsten Woche wird sich die Kanzlerin erneut testen lassen.

     
  • 25.03. - 12:00 Uhr / Prinz Charles am Coronavirus erkrankt 
    Der britische Thronfolger Prinz Charles wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Der 71-Jährige zeige leichte Symptome der Krankheit, ansonsten ginge es ihm jedoch gut. Aufgrund seines Alters gehört Prinz Charles zur Risikogruppe. 

     
  • 25.03. - 11:45 Uhr / Robert-Koch-Institut kann noch nicht sagen, ob die Maßnahmen greifen
    Das RKI kann bisher noch keine Abschätzung über die Wirksamkeit der Maßnahmen in Deutschland geben. Dafür sei es zu früh und man müsse noch abwarten. RKI-Präsident Lothar Wieler sagte außerdem, dass die Epidemie noch einige Wochen in Deutschland bleiben würde und man so noch keine Aussage darüber treffen könne, wann man die Maßnahmen wieder lockern werde. 

     
  • 25.03. - 8:30 Uhr / die aktuellen Zahlen aus Deutschland 
    Am heutigen Mittwoch meldet die Johns Hopkins Universität insgesamt 32.991 Infektionsfälle. Die Zahl der Toten beläuft sich mittlerweile auf 159. 

     
  • 24.03. 20:15 Uhr / Zahl der weltweiten Infektionen steigt auf 400.000
    Laut der Johns Hopkins Universität ist die Zahl an Infektionen weltweit auf 400.000 gestiegen. Die meisten Fälle gibt es in China (ca. 81.500), Italien (ca. 69.000) und in den USA (ca. 50.000). Weltweit sind bisher 18.246 Menschen am Virus gestorben.

     
  • 24.03. - 20:00 Uhr / Verstoß gegen Maßnahmen der Regierung kann teuer werden
    Wer gegen die Regelungen zur Eindämmung des Coronavirus verstößt, muss mit saftigen Strafen rechnen. So kann ein Picknick im Park 250€ kosten, ein Treffen mit mehr als zwei Personen 200€. (Quelle: Landesregierung NRW) 

     
  • 24.03. - 13:45 Uhr / Olympische Spiele verschoben
    Es hatte sich angedeutet, nun hat das IOC dem Druck von außen nachgegeben und die Olympischen Sommerspiele in Tokyo verschoben. Die Spiele sollen spätestens im Sommer 2021 stattfinden.

     
  • 24.03. - 8:00 Uhr / die aktuellen Zahlen aus Deutschland 
    Am heutigen Dienstag meldet die Johns Hopkins Universität 29.056 Infizierte in Deutschland, sowie 123 Tote. 

     
  • 23.03. - 21:30 Uhr / Niederlande verbietet alle Veranstaltungen bis 01.Juni 
    Die Niederlande hat gestern beschlossen, alle Zusammenkünfte und Veranstaltungen bis zum 01. Juni zu verbieten. Das bisherige Verbot hatte bis Anfang April gegolten, zahlreiche Niederländer hatten sich jedoch nicht an die Regelungen gehalten.

     
  • 23.03. 20:30 Uhr / Frankreich: weniger Infizierte als in Deutschland aber deutlich mehr Tote
    Die Zahl der Infizierten und Todesfälle in Frankreich ist in den letzten 24 Stunden deutlich angestiegen. Im Vergleich zu Deutschland gibt es weniger Infizierte (Deutschland 29.056 Infizierte; Frankreich: 20.104 Infizierte), dafür aber deutlich mehr Todesfälle. Während in Deutschland bisher 118 Menschen starben, sind es in Frankreich bereits 860. 

     
  • 23.03. 16:30 / erster Test von Angela Merkel fällt negativ aus 
    Wie Regierungssprecher Seibert mitteilte, ist der erste Test auf das Coronavirus bei Kanzlerin Merkel negativ ausgefallen. Es sollen jedoch noch weitere Tests gemacht werden. 

     
  • 23.03. - 14:45 Uhr / Kanzlerin Merkel lässt sich auf das Coronavirus testen 
    Regierungssprecher Steffen Seibert teilte heute mit, dass es der Kanzlerin gut gehe und sie auf das Virus getestet worden sei. Wann die Ergebnisse vorliegen würden, sagte er jedoch nicht.

     
  • 23.03. - 8:30 Uhr / Olympische Spiele sollen nun doch verschoben werden 
    Fast alle große Sportereignisse, wie die Fußball-EM, wurden wegen des Coronavirus bereits abgesagt oder verschoben. Die Olympischen Sommerspiele in Tokyo dieses Jahr wurden bisher noch nicht verschoben. Jetzt sagte der japanische Premierminister Shinzo Abe, dass man mit einer Absage der Spiele rechnen müsse. Die endgültige Entscheidung liegt jedoch beim Olympischen Komitee.

     
  • 23.03. - 8:00 Uhr / die aktuellen Zahlen aus Deutschland 
    Die Johns Hopkins Universität meldet am heutigen Montag insgesamt 24.873 Infizierte in Deutschland. Die Zahl der Toten klettert auf 94. 

     
  • 22.03. - 21:00 Uhr / Angela Merkel in Quarantäne 
    Weil Bundeskanzlerin Angela Merkel Kontakt mit einem positiv auf das Coronavirus getesteten Arzt hatte, hat sie sich nach ihrer heutigen Pressekonferenz in häusliche Quarantäne begeben. Dort soll sie nun regelmäßig auf das Virus getestet werden, könne aber ihren Dienstgeschäften weiterhin nachgehen. 

     
  • 22.03. 17:00 Uhr / bundesweites Kontaktverbot 
    Statt der befürchteten Ausgansbeschränkungen soll es nun bundesweit ein Kontakverbot geben. Das bedeutet, dass Ansammlungen von mehr als zwei Personen verboten sind. Ausgenommen davon sind Mehrpersonenhaushalte. Verstöße gegen die Kontaktverbote sollen sanktioniert werden. 

     
  • 22.03. - 16:00 Uhr / Restaurants sollen geschlossen werden
    Laut DPA sollen alle Restaurants und Gaststätten in Deutschland unverzüglich geschlossen werden. Ausgenommen davon sind Lieferung und Abholung von Speisen.

     
  • 22.03. - 13:30 Uhr / 800 Tote am Tag im Italien
    Gestern musste Italien 800 Tote an nur einem Tag beklagen. Als Konsequenz verschärft das Land noch einmal die Maßnahmen. Beinahe alle Betriebe müssen jetzt schließen. 

     
  • 22.03. - 11:00 Uhr / Anstieg der Infektionen verlangsamt sich
    Es ist eine gute Nachricht am heutigen Sonntag. Offenbar steigen die Zahlen der Neuinfektionen in Deutschland etwas langsamer an als zuvor. Die Johns Hopkins Universität meldet 22.346 Infizierte. Damit gibt es seit gestern ca. 2.500 Neuinfizierte. Am Tag zuvor waren es noch etwa 4.500. 
     
  • 21.03. - 20:00 Uhr / Zahlen der Infizierten und Toten in Europa steigen weiter an
    Europa leidet weiterhin enorm unter dem Coronavirus. Hier die aktuellen Zahlen der am stärksten betroffenen Länder (Quelle: Johns Hopkins Universität): Italien: 53.578 Infizierte und 4.825 Tote. Spanien: 25.372 Infizierte und 1.375 Tote. Deutschland: 21.828 Infizierte und 75 Tote. Frankreich: 12.485 Infizierte und 450 Tote. Schweiz: 6.284 Infizierte und 72 Tote. UK: 4.176 Infizierte und 178 Tote.  

     
  • 21.03. - 10:15 Uhr / die aktuellen Zahlen aus Deutschland
    Laut der Johns Hopkins Unversität hat sich die Zahl der Infizierten über Nacht nicht drastisch verändert. Nach wie vor sind es knapp 20.000 Infizierte. Die Zahl der Toten steigt hingegen auf 68.

     
  • 21.03. - 9:30 Uhr / Söder: "Es geht um Leben um Tod"
    SPD und Grüne kritisierten das Verhalten von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder. Dieser hatte ohne Absprache mit den anderen Bundesländern gestern Ausgangsbeschränkungen für Bayern erlassen. Im Radio meldete sich Söder heute Morgen zu Wort uns sagte: "Es geht wirklich um Leben und Tod." Es ist möglich, dass auch in den anderen Bundesländern Ausgangsbeschränkungen erlassen werden.

     
  • 21.03. - 9:00 Uhr / immer mehr jüngere Patienten auf der Intensivstation
    Mediziner sprechen davon, dass nicht nur ältere Menschen vom Coronavirus betroffen sind, sondern vermehrt auch junge Menschen. Ein schwerer Verlauf der Krankheit kann auch einen jungen Menschen gefährden. 

     
  • 20.03. - 19:30 Uhr / Infiziertenzahl in Deutschland steigt auf fast 20.000
    Heute Morgen sprach man noch von etwa 15.300 Infizierten, mittlerweile gibt die Johns Hopkins Universität an, dass es fast 20.000 Infizierte gibt. Damit ist die Zahl innerhalb der letzten Tage dramatisch gestiegen. Auch die Zahl der Toten steigt auf 53.

     
  • 20.03. - 18:30 Uhr / auch Großbritannien verschärft Maßnahmen
    In Großbritannien werden mit sofortiger Wirkung alle Pubs, Bars, Restaurant und andere gastronomischen Einrichtungen, sowie Theater, Kinos und Nachtclubs geschlossen. Im Vereinigten Königreich gibt es 5.297 Infizierte und bereits 167 Todesfälle. 

     
  • 20.03. - 16:00 Uhr / die aktuellen Zahlen am Nachmittag 
    Folgende Zahlen meldet die Johns Hopkins Universität am heutigen Nachmittag: Infizierte in Deutschland: 16.290. Die Zahl der Toten bleibt weiterhin bei 44. 

     
  • 20.03. - 14:45 Uhr / in Rheinland-Pfalz schließen alle gastronomischen Einrichtungen 
    Die Landesregierung Rheinland-Pfalz lässt alle Gastronomien schließen und verhängt ein Verbot von Versammlungen von mehr als fünf Personen.

     
  • 20.03. - 13:30 Uhr / auch Bayern verhängt Ausgangsbeschränkungen
    Einige deutsche Städte, wie Freiburg und Leverkusen haben es vorgemacht, jetzt hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder für das gesamte Bundesland Bayern Ausgangsbeschränkungen erlassen. Wer sich nicht an die Beschränkungen halte, müsse mit hohen Bußgeldern rechnen. 

     
  • 20.03. 10:15 / YouTube und Netflix drosseln Qualität
    Die Online-Dienste YouTube und Netflix werden ihre Qualität drosseln. Man fürchtet, dass es sonst zu Überlastungen des Netzes kommen könnte, da viele Menschen derzeit im Homeoffice arbeiten und zudem viele Schüler und Studenten das Internet und vor allem Streaming-Dienste gerade verstärkt nutzen. 

     
  • 20.03. - 8:45 Uhr / Städte verhängen drastische Ausgangsbeschränkungen 
    Ob es bundesweit Ausgangssperren geben wird, soll am Sonntag diskutiert werden. Schon jetzt haben aber einzelne Städte zu drastischen Maßnahme gegriffen. In Freiburg und in Leverkusen sind Treffen in der Öffentlichkeit untersagt, Menschen dürfen nur noch alleine nach draußen. 

     
  • 20.03. - 8:00 Uhr / die aktuellen Zahlen aus Deutschland
    Laut der Johns Hopkins Universität gibt es in Deutschland mittlerweile 15.320 Infizierte. Damit gibt es erneut einen großen Anstieg innerhalb von kurzer Zeit. Zudem ist die Zahl der Toten auf 44 gestiegen.

     
  • 20.03. - 7:45 Uhr / erneut keine Neuinfizierten in Wuhan
    Wie schon am gestrigen Tag gab es in der chinesischen Region Wuhan, in der vermutlich das Coronavirus ausgebrochen war, keine Neuinfizierten. Damit entspannt sich die Lage in China langsam.

     
  • 19.03. - 21:15 Uhr / Ausgangssperren in Deutschland denkbar 
    Schon mehrere Politiker haben offen angesprochen, dass es zu drastischeren Maßnahmen kommen kann, wenn die Bevölkerung sich nicht daran halte, den Kontakt zu Mitmenschen zu vermeiden. Eine Ausgangssperre, wie in Italien (41.035 Infizierte), Spanien (17.395 Infizierte) und Frankreich (9.058 Infizierte) ist also durchaus denkbar. 

     
  • 19.03. - 19:00 Uhr / Italien überholt China bei den Todesfällen
    Der italienische Zivilschutz teilte mit, dass 3.405 Italiener am Coronavirus gestorben seien. Damit ist Italien nun das Land mit den weltweit meisten Todesfällen und überholt sogar China, wo das Virus erstmals ausgebrochen war. 

     
  • 19.03. - 18:20 Uhr / Niederländischer Minister tritt zurück
    Der niederländische Minister Bruno Bruins war für den Kampf gegen das Coronavirus zuständig. Nach Wochen harter Arbeit war er gestern im Parlament kollabiert und tritt jetzt von seinem Amt zurück.

     
  • 19.03. - 15:45 Uhr / dramatische Lage in der Schweiz
    Im Schweizer Kanton Tessin ist die Lage laut offiziellen Angaben dramatisch. Die dortigen Krankenhäuser sind überlastet. Das Kanton grenzt ans vom Coronavirus besonders betroffene Italien.

     
  • 19.03. - 13:15 Uhr / Infektionszahlen in Spanien steigen rapide
    In Spanien verschlimmert sich die Lage. Die Johns Hopkins Universität spricht von 15.014 Infizierten und 640 Toten. Damit ist Spanien das am zweit meisten betroffene Land in Europa. 

     
  • 19.03. - 10:30 Uhr / Homeoffice in Zeiten von Corona 
    Laut einer Bitkom-Umfrage arbeitet mittlerweile jeder Zweite ganz oder teilweise im Homeoffice. Zudem sehen zwei Drittel der Befragten die digitalen Technologien als hilfreich im Kampf gegen die Verbreitung des Virus an. Hier haben wir für dich zusammengefasst, wie du die Arbeit im Homeoffice effektiv gestalten kannst. 

     
  • 19.03. - 10:15 Uhr / Ausgangssperren in Italien und Frankreich werden wohl verlängert
    Italiens Regierungschef Conte gab heute an, dass die Ausgangssperren, die aktuell bis zum 03. April gelten, verlängert werden müssten. Auch Frankreichs Innenminister Castaner bestätigte, dass die Ausgangssperre in Frankreich verlängert werden könnte. Bisher seien im Land über 4.000 Strafzettel ausgestellt worden, weil sich nicht an die Ausgangssperre gehalten wurde.

     
  • 19.03. - 9:15 Uhr / Berlin errichtet Corona-Krankenhaus 
    In Berlin wird gerade im Eiltempo auf dem Messegelände ein Krankenhaus gebaut, das Corona-Patienten behandeln soll. Innerhalb von einem Monat soll der Bau fertiggestellt und das Krankenhaus einsatzbereit sein.

     
  • 19.03. - 8:30 Uhr / die aktuellen Zahlen aus Deutschland
    Die Johns Hopkins Universität spricht an diesem Donnerstag von ingesamt 12.327 Infizierten, sowie 28 Toten. Damit gibt es innerhalb von 24 Stunden fast 3.000 Neuinfektionen in Deutschland.

     
  • 19.03. - 8:00 / Keine Neuinfektionen in Hubei 
    Wir beginnen den Tag mit guten Nachrichten. In der chinesischen Provinz Hubei hat es seit gestern keine Neuinfektionen mehr gegeben. In der Stadt Wuhan, die in Hubei liegt, war das Virus im Dezember zum ersten Mal entdeckt worden und verbreitete sich von dort aus rasant. 

     
  • 18.03. - 22:40 Uhr / drastischer Anstieg der Infizierten in Deutschland
    Heute Morgen verzeichnete die Johns Hopkins Universität noch 9.360 Corona-Fälle in Deutschland. Zum Ende des heutigen Tages gibt es laut den Angaben der Universität 12.372 Infizierte. 

     
  • 18.03. - 20:45 Uhr / Italien leidet wie nie 
    Italien hat am heutigen Mittwoch einen traurigen Rekord erreicht. Ca. 4.200 Neuinfektionen und 475 Tote musste das Land heute hinnehmen. Damit spitzt sich die Lage, vor allem in den überfüllten Krankenhäusern, weiter zu. 

     
  • 18.03. - 20:30 Uhr / Angela Merkel appelliert an die Menschen
    Eine derartige Fernsehansprache, wie sie Kanzlerin Angela Merkel an diesem Mittwochabend hielt, hat es von ihr noch nicht gegeben. Die Kanzlerin bedankte sich bei Ärzten, Pflegepersonal und anderen im medizinischen Bereich tätigen Menschen, die "an vorderster Front" kämpfen. Auch bedankte sie sich bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Supermärkten. Die Kanzlerin appellierte mit bestimmten Worten an die Bevölkerung, sich im Sinne der Demokratie an die ausgegebenen Maßnahmen zur Eindämmung des Virus zu halten. Dabei schloss sie jedoch nicht aus, dass es weitere Maßnahmen geben könnte. Wie lange die Situation noch andauern wird, konnte die Kanzlerin nicht sagen, es würde aber noch einige Zeit dauern. 

     
  • 18.03. - 19:00 Uhr / Merkel: "Es ist ernst. Nehmen Sie es auch ernst"
    In ihrere Ansprache richtet sich Kanzlerin Angela Merkel mit ernsten Worten an die Deutschen. Sie spricht von der größten Herausforderung seit dem Zweiten Weltkrieg. Die gesamte Rede der Kanzlerin wird um 19:20 Uhr und um 20:15 Uhr ausgestrahlt.

     
  • 18.03. 16:50 Uhr / erste Ausgangssperren in Bayern
    Für die Stadt Mitterteich in Bayern wurde eine Ausgangssperre verhängt. Es ist die erste derartige Maßnahme in Deutschland. Durch die Ausgangssperre, die vorerst bis zum 2. April andauert, soll die weitere Ausbreitung des Virus in der Stadt verhindert werden. 

     
  • 18.03. - 16:15 Uhr / die aktuellen Zahlen am Nachmittag
    Laut der John Hopkins Universität sind mittlerweile über 10.000 Menschen in Deutschland mit dem Virus infiziert. Die Zahl der Toten steigt auf 27. Zudem gibt es erstmals in Europa mehr Corona-Tote als in Asien. Weltweit sind zum jetzigen Zeitpunkt 8.248 Menschen am Coronavirus gestorben. 

     
  • 18.03. - 15:20 Uhr / Ryanair streicht fast alle Flüge
    Die Billigfluggesellschaft Ryanair wird ab dem 24. März fast alle Flüge einstellen. Lediglich zwischen Großbritannien und Irland sollen vereinzelt Flüge stattfinden. Grund dafür sei der Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus in Europa. 

     
  • 18.03. - 15:00 Uhr / Eurovision Songcontest abgesagt 
    Und das nächste große Event fällt dem Coronavirus zum Opfer. Nach der Fußball-EM im Sommer wurde nun auch der Eurovision Songcontest abgesagt, dessen Finale eigentlich am 16. Mai in Rotterdam stattfinden sollte.

     
  • 18.03. - 13:40 Uhr / NRW-Minister Stamp schließt Ausgangssperre nicht auch
    NRW-Familienminister Joachim Stamp spricht davon, dass eine mögliche Ausgangssperre von der Disziplin der Bürger abhänge. Außerdem sei es keine Maßnahme, die jedes Bundesland für sich entscheiden könne. Der Minister stehe im Austausch mit den anderen Bundesländern.

     
  • 18.03. - 11:50 Uhr / Kanzlerin Merkel äußert sich heute Abend zum Coronavirus
    Kanzlerin Angela Merkel wird sich heute Abend erneut zum Thema Corona äußern. Man teilte jedoch mit, dass dabei keine neuen Maßnahmen verkündet werden sollen. Die Fernsehansprache wird im ZDF und im Ersten gegen 20:15 Uhr ausgestrahlt. 

     
  • 18.03. - 11:30 Uhr / Robert-Koch-Institut spricht von 8.198 Infizierten
    Das Robert-Koch-Institut teilte mit, dass sich bundesweit knapp 8.200 Menschen mit dem Coronavirus infiziert haben. Die John-Hopkins-Universität gibt hingegen an, dass es sich um 9.877 Infizierte in Deutschland handelt. 


    ältere Meldungen werden an dieser Stelle für eine bessere Übersichtlichkeit gelöscht. 

Staufenbiel Institut

Savanevich Viktar/shutterstock.com

Logg dich ein und bring deine Karriere voran.

Um dir dieses Unternehmen merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir dieses Unternehmen merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir dieses Karriere-Special merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir diesen Arbeitgeber-Check merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir dieses Event merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir diesen Artikel merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Logg dich ein oder registriere dich, um diesen Job empfehlen zu können!

Um dir diesen Job merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Logg dich ein oder registriere dich, um dieses Event empfehlen zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um deine Wertung zu diesem Event abgeben zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um deine Wertung zu diesem Beitrag abgeben zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um hier mitdiskutieren zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um diesen Unternehmensüberblick empfehlen zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um dieses Karriere-Special empfehlen zu können!


Frau
Mann
Wähle ein sicheres Passwort