Absolventen erleben miese und coole Dinge im ersten Job

12 coole und 12 miese Dinge über deinen ersten Job

Ja, es gibt Unterschiede zwischen deiner Zeit an der Uni und im ersten Job. Wenn du erstmal arbeitest, geschehen angenehme und einige weniger angenehme Dinge. Damit du weißt, was auf dich zukommt…

Du hast den Abschluss in der Tasche, das Uni-Leben ist vorbei. Jetzt steht der erste Job auf dem Programm. Doch wie sieht das Programm aus? Bekanntlich hat jede Medaille zwei Seiten – wir verraten die coolen und die eher uncoolen Sachen, die im ersten Job auf dich warten.

12 unangenehme Dinge über deinen ersten Job – unten die 12 angenehmen

  1. Bis halb elf ausschlafen gehört der Vergangenheit an

  2. Andere sagen, was du jetzt machen solltest

  3. Deine Kollegen sind nicht immer so nett wie deine Kommilitonen

  4. Es gibt keine Mensa

  5. Wenn es eine Mensa gibt, heißt sie Kantine

  6. In der Kantine kannst du nicht so lange bleiben wie in der Mensa

  7. Freitags kannst du nicht – wie zu Uni-Zeiten – liegen bleiben

  8. Die Probezeit im Job dauert ein volles Semester (sechs Monate)

  9. Du bekommst weiterhin Noten – nur heißen sie nicht mehr so

  10. Es gibt immer noch Runden, in denen endlos gelabert wird; sie heißen aber Meeting statt Seminar

  11. Auch hier herrscht Anwesenheitspflicht und sie wird kontrolliert

  12. Freitagabends wünschst du dich immer an die Uni zurück (hättest du nie für möglich gehalten)
CareerServices

12 angenehme Dinge über deinen ersten Job

  1. Dein Konto wechselt den Zustand von Minus zu Plus

  2. Das Plus wird größer

  3. Der Autoschlüssel, den man dir überreicht, gehört zu einem schicken Firmenwagen

  4. Für den Firmenwagen hast du eine Tankkarte

  5. Nach drei Tagen drücken Krawatte und Designer-Schuhe auch gar nicht mehr

  6. Du lernst viele neue Menschen/Kollegen kennen

  7. Falls du an der Uni noch nicht deine große Liebe gefunden hast: viele finden sie am Arbeitsplatz

  8. Du kannst dir eine Reise leisten, die über einen Zelturlaub hinausgeht

  9. Wenn du krank wirst, geht trotzdem Geld auf deinem Konto ein

  10. Die Kollegen in der Kantine sind fast so nett wie die Kommilitonen in der Mensa

  11. Es gibt hier kein „Stammessen II“

  12. Wenn Feierabend ist, musst du nicht ein neues Referat vorbereiten (wenn leider doch, heißt es Präsentation)

Thomas Friedenberger, Redakteur - 12/05/2016

Dean Drobot/shutterstock.com

Logg dich ein und bring deine Karriere voran.

Um dir dieses Unternehmen merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir dieses Unternehmen merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir dieses Karriere-Special merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir diesen Arbeitgeber-Check merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir dieses Event merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir diesen Artikel merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Logg dich ein oder registriere dich, um diesen Job empfehlen zu können!

Um dir diesen Job merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Logg dich ein oder registriere dich, um dieses Event empfehlen zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um deine Wertung zu diesem Event abgeben zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um deine Wertung zu diesem Beitrag abgeben zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um hier mitdiskutieren zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um diesen Unternehmensüberblick empfehlen zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um dieses Karriere-Special empfehlen zu können!

Passwort vergessen?

Login

Eingeloggt bleiben

Registrieren
Frau
Mann
Dein Status
  • Student
  • Berufseinsteiger
  • Young Professional*
*Bis 3 Jahre Berufserfahrung

Ich akzeptiere die AGB und Datenschutzbestimmungen.

Jetzt Karriere starten!
zu deinem Profil
PerformanceBoard
Logout