Student sucht Hilfe gegen seine Versagensangst

Experten-Interview: Was gegen Versagensängste hilft

Leistungsdruck und Versagensängste kennt fast jeder. Was hilft dagegen? Angstexperte Rainer Holm-Hadulla spricht im Interview über gute und schlechte Angst – und erklärt, wie man am besten mit ihr umgeht.

Rainer Holm-Hadulla ist Psychiater und Psychotherapeut
Er hat eine Professur an der Universität Heidelberg und leitet dort die Psycho-Soziale Beratungsstelle für Studierende

Rainer Holm-Hadulla Angst-Experte

Herr Holm-Hadulla, als Leiter der psychosozialen Beratungsstelle des Studentenwerks Heidelberg müssen Sie es wissen: Was hilft bei Versagensängsten?

Zunächst einmal: Angstsituationen lassen sich nicht immer vermeiden. Insofern kann und muss man üben, schwierige Situationen zu bewältigen. Das Erlebnis, dass ich etwas gegen meine Ängste tun kann und schwierige Situationen erfolgreich überstehe, wirkt angstmindernd. Wir brauchen diese positiven Erfahrungen und auch wohlwollende Begleiter, um im Privatleben und Job einigermaßen angstfrei zurechtzukommen;

Ist der hohe Leistungsdruck, besonders der von uns selbst gemachte, der Grund für Versagensängste?

Ja, aber der Leistungsdruck ist nur einer von vielen Gründen für Versagensängste. Wichtiger ist, ob die Arbeit anerkannt wird, sowohl von mir selbst als auch von anderen. Dazu gehört, dass man seine Arbeit als sinnvoll erlebt und das Gefühl hat, eigenverantwortlich etwas zu leisten. Es ist also keine Frage der Quantität, sondern der Qualität.

Warum kennen auch sehr gute Studenten und erfolgreiche Absolventen Versagensängste?

Oh, nicht nur sehr gute Studenten oder erfolgreiche Absolventen, sondern auch angesehene Hochschullehrer und ausgezeichnete Wissenschaftler haben Versagensängste. Eine unterschwellige Angstbereitschaft kann aber auch Energien freisetzen und Leistungen verbessern, wenn sie nicht zu stark ist. Nicht alle Ängste schaden uns also.

Was aber macht man gegen die tückische Prüfungsangst?

Blockierende Versagensängste bekämpft man am besten durch optimale Vorbereitung. Souveränes Wissen ist immer noch der beste Weg, um Versagensängste zu bewältigen. Und es ist wichtig, Prüfungssituationen zu trainieren, die man mit Kommilitonen durchspielen kann. Die Unterstützung durch Freunde sollten wir nicht unterschätzen. Wir sollten uns nach Möglichkeit um positive Erfahrungen bemühen, denn sie reduzieren Versagensängste.

Kann man Versagensängste besiegen?

Mit dem Grundaffekt der Angst muss natürlich jeder Mensch lernen umzugehen. Gelinde Ängste können die Leistung steigern, ausgeprägte Ängste können blockieren. Sie können so heftig sein, dass sie zu starken körperlichen Reaktionen, wie Händezittern, Schweißausbrüchen oder psychomotorischer Unruhe führen. Dann beeinträchtigen sie die Leistungen erheblich. 

Was tun gegen blockierende Ängste?

Da ist es notwendig, sich professionelle Hilfe zu suchen. Die psychosozialen Beratungsstellen der Studentenwerke und Hochschulen sind gute Anlaufstationen dafür. Hier kann man sich in einem vertrauensvollen und kostenfreien Gespräch die Hintergründe der Ängste anschauen und Bewältigungsstrategien entwickeln.

Ist der Stress für Studenten der Generation Y stärker als früher?

Durch das Bachelor-Master-System mit seinen sehr frühen Prüfungen zeigen sich die Prüfungsängste wesentlich früher. Das hat aber auch Vorteile: Studenten sind heute viel eher bereit, professionelle Hilfe zu suchen und an ihren Ängsten schon zu Beginn des Studiums zu arbeiten. Sie warten nicht erst bis sie später in den Abschlussexamina scheitern.

Dein Newsletter

Thomas Friedenberger, - 30/10/2014

Ramon Saborskyi/shutterstock.com

Logg dich ein und bring deine Karriere voran.

Um dir dieses Unternehmen merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir dieses Unternehmen merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir dieses Karriere-Special merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir diesen Arbeitgeber-Check merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir dieses Event merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir diesen Artikel merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Logg dich ein oder registriere dich, um diesen Job empfehlen zu können!

Um dir diesen Job merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Logg dich ein oder registriere dich, um dieses Event empfehlen zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um deine Wertung zu diesem Event abgeben zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um deine Wertung zu diesem Beitrag abgeben zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um hier mitdiskutieren zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um diesen Unternehmensüberblick empfehlen zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um dieses Karriere-Special empfehlen zu können!


Frau
Mann
Wähle ein sicheres Passwort