Bewerber, der im Vorstellungsgespräch authentisch sein möchte

Authentisch im Vorstellungsgespräch: Wie echt darf es denn sein?

Bewerber sollen authentisch sein. Aber was meinen Personaler eigentlich damit, und wie authentisch darf es tatsächlich sein? Denn eins ist klar, wer übers Ziel hinausschießt, katapultiert sich schnell ins Aus.

"Ziele? Hab' ich keine! Wozu denn? Ich will Kohle machen und abends ordentlich feiern!" Dass dies nicht die ideale Antwort auf die Frage nach den persönlichen Zielen ist, kann sich wohl jeder vorstellen. Die Antwort ist zwar authentisch, aber vermutlich zu ehrlich und die Job-Zusage in weite Ferne gerückt.

"Seien Sie authentisch im Vorstellungsgespräch", das hören Bewerber oft. Jeder will, jeder soll authentisch sein. Aber viele wissen gar nicht, was das bedeutet. Die Definition in der Soziologie und Psychologie ist klar: Jeder soll frei handeln - ohne Rücksicht auf Ziele oder Erwartungen anderer. Das bedeutet nicht nur, ehrlich zu antworten, sondern betrifft auch andere Verhaltensformen, allen voran die Körpersprache.

Körpersprache enttarnt Lügner

Im griechischen Wortstamm bedeutet authentikós echt. Und das ist es, worum es geht. Einfach echt sein. Heißt das, wer unecht ist, lügt? Wer etwa eine Frage mit "Ja" beantwortet und dabei zu Boden schaut, wirkt wie ein Lügner - ob zu Recht oder nicht. Schließlich kann der Blick auf den Boden auch aus Unsicherheit entstehen.

Wir empfinden jemanden als authentisch, wenn die Körpersprache zu den Worten passt. Doch es gibt viele Faktoren, die die Körpersprache beeinflussen. Der Körper drückt in Echtzeit Gefühle, Gedanken und Absichten aus.

CareerServices

Bewerber können gar nicht authentisch sein

Würde jemand die Aufforderung: "Seien Sie authentisch", befolgen, dürfte er also Launen, Unsicherheit und wahre Motive zeigen. Alles, was etwa dem Zweck dient, den Job zu bekommen, wäre per Definition nicht authentisch. Insofern ist die Aufforderung nichts anderes als ein gut gemeinter Ratschlag.

Es gilt: Wer etwas erreichen will, braucht jemanden, der ihn unterstützt. Wer andere braucht, muss ihre Erwartungshaltungen erfüllen. Wer sich anders verhält, als es in der jeweiligen Situation erwartet wird, fällt durchs Raster. Das läuft meist auf einer unbewussten Ebene ab.

Schauspieler fliegen schnell auf

Das Gegenteil wäre, wie ein Schauspieler zu handeln. Anderen stets das vorzumachen, was sie vermutlich erwarten. Das kann es natürlich auch nicht sein. Erstens fliegt das meist recht schnell auf, und zweitens fühlt sich dabei niemand wohl. Jeder sollte überlegen, welche Erwartungen er selbst an jemanden hat. Dazu zählen Auftreten, Sprache, Bewegungen und der Umgang mit anderen Menschen.

Vor dem Vorstellungsgespräch sollte sich jeder Bewerber darüber klar werden, welche Stelle er bekommen will und was dafür erwartet wird. Welche Klischees er erfüllen muss, damit er ausgewählt wird. Imitiert ein Bewerber dieses Verhalten, würde er spätestens in der Probezeit auffliegen. Vermutlich fällt die Schauspielerei einem erfahrenem Personaler aber schon im Gespräch auf. 

Angela Merkel hat es drauf

Als authentisch nehmen viele etwa Angela Merkel wahr. Denn sie ist professionell authentisch. Das bedeutet, dass ihr Auftreten den Erwartungen des jeweiligen Umfeldes entspricht. Professionell authentisches Verhalten hilft dabei, die eigenen Ziele zu erreichen. Das Entscheidende ist, dass es vollkommen authentisch wirken muss. Dieses Auftreten kann jeder üben und zu seinem selbstverständlichen Verhalten machen.

Haltung antrainieren

Wer Studenten verschiedener Fachrichtungen beobachtet oder Erstsemester mit Absolventen vergleicht, registriert Unterschiede. Ohne gezieltes Üben findet bereits Veränderung statt. Stärker als vielen bewusst ist, drückt sich Souveränität in der Haltung aus: im Stand, im Gehen, im Sitzen. Wer sich in seinem Umfeld umschaut, merkt, dass dort einige Menschen kompetenter wirken als andere. Eine aufrechte Haltung etwa zeugt von Selbstsicherheit und erzeugt Vertrauen. Aber auch Einflüsse wie Figur oder Sportlichkeit spielen eine Rolle.

Menschen, die mit überkreuzten Beinen stehen, wirken verklemmt und ängstlich. Daumen in den Hosentaschen, herabhängende Schultern oder angehobene Fußspitzen kommen ebenfalls nicht gut an. Wer nun aber mit einer Checkliste ins Gespräch geht, wird solche Kriterien wegen seiner Nervosität vergessen, also wirkt er unauthentisch. Deshalb ist es wichtig, sich eine aufrechte Haltung anzutrainieren und negative Verhaltensweisen zu vermeiden - in jeder Situation. Nur das führt zu einer ganz selbstverständlichen Körpersprache, die authentisch wirkt.

Sprechweise und Umgang

Was für die Haltung gilt, gilt auch für die restliche Körpersprache, Sprechweise und das Verhalten. Ob ein fester, unaufdringlicher Blickkontakt, Lächeln, Sprechpausen, ruhige und große Gesten - all das ist eine Sache der Gewohnheit. Und wirkt dann entsprechend authentisch, weil es zum normalen Verhaltensrepertoire geworden ist. So wie bei der Bundeskanzlerin, die sicher heute nicht mehr darüber nachdenken muss, wie sie auf den Papst oder den US-Präsidenten zugeht.


Michael Moesslang, Gastautor - 28/11/2013

View Apart/shutterstock.com

Logg dich ein und bring deine Karriere voran.

Um dir dieses Unternehmen merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir dieses Unternehmen merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir dieses Karriere-Special merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir diesen Arbeitgeber-Check merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir dieses Event merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir diesen Artikel merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Logg dich ein oder registriere dich, um diesen Job empfehlen zu können!

Um dir diesen Job merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Logg dich ein oder registriere dich, um dieses Event empfehlen zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um deine Wertung zu diesem Event abgeben zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um deine Wertung zu diesem Beitrag abgeben zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um hier mitdiskutieren zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um diesen Unternehmensüberblick empfehlen zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um dieses Karriere-Special empfehlen zu können!

Passwort vergessen?

Login

Eingeloggt bleiben

Registrieren
Frau
Mann
Dein Status
  • Student
  • Berufseinsteiger
  • Young Professional*
*Bis 3 Jahre Berufserfahrung

Ich akzeptiere die AGB und Datenschutzbestimmungen.

Jetzt Karriere starten!