Traumjob gesucht?

Jobs, Traineeprogramme, Praktika
und Insider-Infos für deine Karriere

Traumjob gesucht?

 
 
Meinen Standort verwenden
 
Umkreis:
100 km
 
Alle Unternehmen anzeigen Nur Unternehmen mit
Arbeitgeber-Check

Der staufenbiel.de Arbeitgeber-Check!

Das bietet keiner!

Unser Arbeitgeber-Check sorgt für den Blick durchs Schlüsselloch bei mehr als 200 Top-Unternehmen. Unabhängig und sorgfältig von unserer Redaktion recherchiert, hilft der Arbeitgeber-Check sich gleich beim richtigen Unternehmen zu bewerben.

Jetzt einfach mal testen und sich nur Unternehmen mit einem Arbeitgeber-Check anzeigen lassen.

anzeigen
 

Vorstellungsgespräch

Mit der richtigen Vorbereitung punktest du im Vorstellungsgespräch (Bild: Photographee.eu/Shutterstock)
Mit der richtigen Vorbereitung punktest du im Vorstellungsgespräch (Bild: Photographee.eu/Shutterstock)

Eine gründliche Vorbereitung aufs Vorstellungsgespräch ist unverzichtbar. Besonders wichtig ist, dass du dich gut über deinen künftigen Arbeitgeber informierst und bei Fragen zu deinem Lebenslauf nicht ins Schleudern gerätst. Wir haben Tipps, wie du auch deine Nervosität in den Griff bekommst.


Unternehmensvorstellung
Gut vorbereitet 

Je kleiner das Unternehmen, desto wahrscheinlicher ist das Interview ein ganz normales Gespräch. Meist sitzen dir zwei Gesprächspartner gegenüber. Größere Unternehmen und Konzerne gehen standardisierter vor, haben oft eigene Konzepte für die Gesprächsführung und die Art des Interviews.

Weit verbreitet sind aber immer noch die klassischen Vorstellungsgespräche mit Fach- und Personalverantwortlichen. Dabei ist im ersten Gespräch meist der direkte Vorgesetzte dabei, während im zweiten Gespräch der nächsthöhere Chef dazugebeten wird. Jeder nimmt im Gespräch eine andere Rolle und Perspektive ein.

Während der Fachverantwortliche vor allem Fragen zu Wissen und Erfahrung hat, geht es dem Personaler mehr um die weichen Faktoren und darum, ob das Gesamtpaket "Bewerber" für Position und Unternehmen stimmig ist.

Unternehmensvorstellung und Selbstpräsentation

Während sich zur Einstimmung kurz das Unternehmen darstellt und etwas zur Position sagt, geht es im folgenden Teil darum, mehr über dich herauszufinden. So wirst du höchstwahrscheinlich aufgefordert werden, deinen bisherigen Lebensweg kurz zu schildern. Deine Gesprächspartner interessieren sich für die Motivation, bestimmte Schwerpunkte im Studium zu wählen und wollen Ungereimtheiten klären – etwa warum du dich für einen Bereich bewirbst, zu dem du laut Lebenslauf kaum Bezug hast.

Später stehen Fragen zu Motivation und Persönlichkeit im Vordergrund. "Wo stehen Sie in fünf Jahren?" Diese Frage wird vermutlich auch dir so oder anders gestellt werden.

Bleibe bei allem du selbst: In einem Interview geht es letztendlich darum, herauszufinden, ob da zwei Parteien zusammenpassen. Wenn das nicht der Fall ist, ist das keine Niederlage, sondern lediglich eine Erkenntnis – sofern du deinerseits das Bestmögliche getan hast. Das bedeutet: Du hast dich informiert, warst positiv gestimmt, authentisch und hast die gewünschten Antworten durchdacht.

Gut vorbereitet ins Vorstellungsgespräch:

  • Plane genug Zeit für deine Anreise ein, damit du im Fall der Fälle trotzdem pünktlich ankommst und dich nicht abhetzen musst.
  • Leg dir schon am Vorabend dein Outfit bereit.
  • Informiere dich auf der Website des Unternehmens über die Auswahlverfahren.
  • Oft gibt es auf der Unternehmens-Website Fachartikel oder Jahresberichte mit interessanten Zahlen und Fakten. Falls du online nicht fündig wirst: Lass dir vor dem Gespräch Imagebroschüren und eventuell den letzten Geschäftsbericht zuschicken. Zu vielen Unternehmen findest du wertvolle Hintergrundinformationen in den Unternehmensprofilen auf staufenbiel.de.
  • Recherchiere im Internet und sozialen Netzwerken über die Hintergründe der Firma
  • Halte dich über Neuigkeiten zum Unternehmen und zu deinem Fachgebiet auf dem Laufenden. Nutze zum Beispiel die Google News-Suche und lies regelmäßig Wirtschaftsnachrichten.
  • Vertiefe dich nochmal in deinen Lebenslauf. Du musst über alle Stationen genau Bescheid wissen und diese erklären können. Überlege dir: Warum habe ich was zu welchem Zeitpunkt gemacht?
  • Bereite dich auf typische Fragen vor.
  • Recherchiere im Internet, ob es Erfahrungsberichte von anderen Bewerbern gibt. Hierfür kannst du auch unser Forum nutzen.

Zusammengestellt von Stefanie Zimmermann

 StellenangebotStadtDatum
Prüfstandsingenieur
Brunel
Mannheim
2017-01-20
Werkstudent/in Issue Management
E.ON
Landshut
2017-01-20
Werkstudent (m/w) Commercial Banking
HSBC
Köln
2017-01-20

Die nächsten Schritte

Hier geht es zur Jobsuche (Bild: Iakov Kalinin/fotolia.com)

Deinen neuen Job hast du fast in der Tasche. Doch hier noch ein paar nützliche Tipps:

Häufige Fragen, beste Antworten

Wir nennen Ihnen die besten Antworten auf häufige Fragen im Vorstellungsgespräch. (Bild: yuriimaging - Fotolia.com)

Jedes Vorstellungsgespräch ist anders. Manche Fragen aber sind echte Klassiker. Wir haben gängige Fragen und die besten Antworten darauf  zusammengestellt:
Häufige Fragen - und die besten Antworten darauf

Careermail
Postfach auf - Karriere rein!
Dein Status, deine Karriere, deine News

Julia Troesser
Redaktion

Los geht's!